Please select your preferred language below:
News

Muskeln aktivieren: Athletiktraining

Seit Mitte Oktober 2016 mache ich Athletiktraining in der villa aktiv. Warum? Nach einer Verletzung im Sommer 2014 habe ich dort schon Muskelaufbautraining für mein Bein gemacht. Seitdem habe ich immer damit geliebäugelt, dort eine gewisse Regelmäßigkeit in mein Athletiktraining zu bringen.

Jetzt – mit Hinblick auf die kommende Saison, in der ich mich vermehrt auf Mitteldistanztriathlons konzentrieren werde, bin ich das Ganze angegangen.

Der Fitnessbereich der villa.aktiv bietet alles was das Herz begehrt – über Geräte, Langhantel, Seilzug bis zu Kettlebells und TRX. Aber auch ein Trainingsgerät vom Schweizer MTB Olympiasieger Schurter ist dort zu finden – Gigis und Burkhards Blick für neue Produkte sei Dank.

Bevor man jetzt sinnlos anfängt pumpen zu gehen führt Gigi Kraft-, Beweglichkeits- und Dehntests durch, um die stärkeren und schwächeren Muskelpartien oder auch Dysbalancen aufzudecken. Es folgt eine ausführliche Anamnese, eine Körperfettmessung und ein gemeinsamer Austausch über die Trainingsziele und fertig sind die Tests.

Anhand der Testauswertung erstellt Burkhard dann direkt den Trainingsplan. Die Aussage „ich will danach das Gefühl haben, was gemacht zu haben“ bereut man schneller als gedacht. Klingt schlimmer als es ist: für mich hat der Plan direkt gepasst, und die schwächeren Muskeln wissen so langsam auch, dass sie existieren.

Die erste „Eingewöhnungseinheit“ wird zusammen mit Burkhard absolviert, der einem die verschiedenen Kräftigungs- und Dehnübungen erklärt, sowie Gewichte, Intensitäten und Wiederholungszahlen festlegt. 

Dann ist die Schonfrist auch vorbei und das Training kann starten. Zu Beginn empfiehlt es sich, das Training in die betreuten Trainingszeiten zu legen, um Bewegungsabläufe und Ausführungen bei der einen oder anderen Übung kontrollieren zu lassen.

Euer Flo