Please select your preferred language below:
News

Hart und herzlich - Heidelbergman

Nach einem harten und ehrlichen Rennen bin ich mit meinem 2. Platz sehr zufrieden!

Rennen Nummer 4 im diesjährigen Rhein Neckar Cup - gleichzeitig das härteste.

Der Regen in der Rennwoche lies den Neckar entsprechend steigen und schnell werden. Letzteres sollte sich bereits beim Einstieg ins knapp 20Grad warme Wasser bemerkbar machen. Ehe man sich versah, war man drei Meter flußabwärts.

Beim Schwimmen konnte ich mich, trotz starker besagter Strömung knapp von Markus und etwas deutlicher von den anderen lösen. Beim Radwechsel noch auf Platz 1, brachte Markus kurzzeitig das Kopfsteinpflaster auf der Alten Brücke zum Glühen, als er an mir vorbeifuhr. Von da an war er auf und davon.

Meine Beine waren gut und ich konnte die anderen gut auf Abstand halten.
Mit knapp 2min Rückstand wechselte ich in die Laufschuhe und auf die anspruchsvolle Laufstrecke. Bis zum Wendepunkt konnte ich ein wenig Zeit auf Markus gut machen. Letztlich aber nicht genug, um ihn noch abzufangen. Den zweiten Platz brachte ich, wie auch im vergangenen Jahr, sicher ins Ziel.

Alles in allem geht der zweite Platz so vollkommen in Ordnung. Ich habe nochmal alles versucht, aber Markus war einfach stärker. Vor dem letzten Rennen führe ich die Gesamtwertung im Cup knapp an und werde aus dem Trainingslager, wo ich mich auf die nächsten Mitteldistanzen vorbereite, das Geschehen in Viernheim verfolgen. Es wird auf jeden Fall nochmal spannend!

 

Fotos: Barbara Moll